pilic.work

Bei Facebook hat man gestern eine neue Testphase angekündigt, in der man die „Abonnements“ (Subscriptions) bei Instagram testen möchte. Das ist so simpel, wie ihr es euch sicher gerade denken könnt: Ihr zahlt für Extra-Inhalte bei Instagram.

Bedeutet: Entscheidet sich eine Person, der ihr folgt, für ein Abo bei Instagram, dann könnt ihr das bezahlen und bekommt dann zusätzliche Inhalte zu sehen, die Personen ohne ein Abo nicht sehen. Kennt man so auch von YouTube oder Twitch.

Die Influencer dieser Welt reiben sich gerade sicher schon ihre Hände, doch die meisten müssen sich noch etwas gedulden. Facebook testet das im kleinen Kreis und möchte die Funktion dann nach und nach für weitere Personen freischalten.

Gebühren sollen erst 2023 kommen

Die Preise für die Abos können variieren, es geht bei 1 Dollar los und endet bei 100 Dollar. Und natürlich bekommen Personen mit Abo ein Badge, damit auch jeder der anderen Follower erkennt, dass diese Person ein besonders teuer Follower ist.

Für Facebook ist das eine zusätzliche Einnahmequelle, wobei man „bis 2023“ keine Gebühr erheben wird. Vermutlich auch, damit sich das schnell verbreitet. Ein sehr logischer Schritt, den die Instagram-Community mit Sicherheit dankend annimmt.

Instagram testet chronologische Timeline

Im Frühjahr 2016 gab Facebook bekannt, dass man sich von der chronologischen Timeline trennt und kurz danach wurde das für alle verteilt. Nutzer, ich zähle mich da auch dazu, waren nicht unbedingt von diesem Schritt bei Instagram begeistert. Comeback der alten Instagram-Timeline Ende…6. Januar 2022 JETZT LESEN →

Amazon Blitzangebote: Übersicht der heutigen Schnäppchen aufrufen → [Affiliate-Link]

Kommentarbereich zu diesem Beitrag öffnen ✎

mobiFlip.de ist unabhängig und in vollem Umfang frei zugänglich für jeden – auch über diesen RSS-Feed. Damit das so bleiben kann, bitten wir dich um deine Unterstützung.