pilic.work

Google soll an einem Foldable mit Android 12L arbeiten, welches im Frühjahr auf den Markt kommen könnte. Doch 9TO5Google hat auch schlechte Nachrichten: Die Chipkrise dürfte dafür sorgen, dass es nicht direkt nach Deutschland kommt.

Google Pixel Notepad als Name erwartet

Das Google Pixel Notepad, so der mögliche Name für das finale Gerät, wird wohl vorerst nur in den USA erhältlich sein, bevor es dann weitere Märkte erobert. Es gibt allerdings noch keine Details zum globalen Launch des Pixel-Foldables.

Möglicher Umriss des Google Pixel Notepad

Beim Preis hat die Quelle übrigens gehört, dass Google einen günstigeren Preis als Samsung beim Galaxy Z Fold 3 (1799 Euro) anpeilt. Ich denke zwar nicht, dass man bei Google die 1500 Euro unterschreitet, aber das ist keine schlechte Nachricht.

Pläne können sich immer ändern und es ist weiterhin möglich, dass Google das Pixel Notepad doch noch einstellt. Ich hoffe aber, dass man das durchzieht, denn ein Foldable von Google selbst wäre positiv für die Entwicklung dieser Kategorie.

Apple iPhone 13 Pro im Test: Mein Fazit nach 3 Monaten

Die Gerüchte zum neuen iPhone häufen sich bereits, doch ich möchte an dieser Stelle nochmal einen Blick auf das aktuelle Spitzenmodell von 2021 werfen. Das Apple iPhone 13 Pro begleitet mich nun bereits seit über 3 Monaten im Alltag. Und…15. Januar 2022 JETZT LESEN →

Amazon Blitzangebote: Übersicht der heutigen Schnäppchen aufrufen → [Affiliate-Link]

Kommentarbereich zu diesem Beitrag öffnen ✎

mobiFlip.de ist unabhängig und in vollem Umfang frei zugänglich für jeden – auch über diesen RSS-Feed. Damit das so bleiben kann, bitten wir dich um deine Unterstützung.